Logo

Täglich Laufen im Wesergebirge und Schaumburger Land...

...aus Spaß und Freude

 

Liste besonderer Läufe und der Marathon- und Ultraläufe:
Nummeriert sind hier ausschließlich Marathon und Ultra's. "Kleinkram" steht halt einfach so mit in der Liste.

Stand: 29.03.2013

Datum: Nr. Nr. M Nr. U km Beschreibung:
23.03.2013 17   6 64,32 km Zweiter Helenensee 12h Ultramarthon
Helenen Arctic Ultra
Bei eisiger Kälte liefen wir den dritten Ultramarathon am Helenensee. Wieder einmal neue Erfahrungen, eine völlig neue Herausforderung, bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt Ultra zu laufen. Ging die Marathonstrecke noch locker weg, wurden die letzten Stunden zu einem Kraftakt gegen die Kälte. Es war trotz der Kälte eine riesige Freude, mit tollen Lauffreunden am See zu kreiseln.
23.02.2013 16 11   42,195 km Bad Salzuflen Marathon
Meine dritter Lauf bei deiser Veranstaltung. Bislang kannte ich aus Bad Salzuflen immer recht angenehmes Wetter. Nicht so heute: Beißende Kälte und eine bereits nach Runde zwei in einigen Abschnitten spiegelglatte Strecke stellten eine echte Herausforderung dar, die jedoch bewältigt wurde. Marathon Nr. 11 ist somit auch wieder finished!
01.01.2013 15 10   42,195 km Neujahrs-Marathon bei Michael
Was kann es am Neujahrstag zur Feier des neuen Jahres schöneres geben, als um 10 Uhr vormittags im Kreise toller Freunde zum Marathon zu starten? Eine tolle Veranstaltung, die sich hoffentlich noch oft wiederholt.
22.12.2012 14 9   42,195 km Gevattersee-Marathon
Zum Abschluß des Jahres noch mal ein schöner Marathon bei Jobst am Gevattersee. Wie bei allen Läufen von Jobst eine herrliche Atmosphäre und tolle Versorgung der Läufer. Es macht eine sehr große Freude, hier zu laufen - halt einer der wenigen Läufe, deren Ablauf von Läufern und nicht von Sponsoren bestimmt wird. Eine tolle Möglichkeit Marathon zu laufen, ohne den Rummel einer Großveranstaltung. Jederzeit komme ich hierhin gerne zurück. Vielen Dank für diesen Jahresabschluß-Marathon.
03.11.2012 13 8   42,195 km Fernsehturm Marathon in Porta bei Michael
Mein dritter Marathon am Fernsehturm, wieder viel Freude wenn auch immer noch sauiges Wetter. Wie bei allen Veranstaltungen von Michael viel Freude hier zu laufen. Was einem diese liebevoll organisierten kleinen Läufe bieten, kann kein sponsorgesteuerter Stadtmarathon hergeben. Für jeden, der Natur liebt und keine Zuschauermassen benötoigt, goibts nix besseres. Info's zu dem Marathon und die Anmeldung gibts beim Kolibri.
Kleiner Hinweis noch; Das Ding ist nicht nur gut hoch sondern auch etwas länger, Garminchen misst rund 43,2 km :-) heißt also: Noch einen Kilometer mehr Spaß dabei!
06.10.2012 12 7   42,195 km Fernsehturm Marathon in Porta bei Michael
Wieder einmal auf den Tag genau eine Woche nach dem Helenen Ultra wage ich mich an diesen Marathonder knapp tausend Höhenmeter. Neu dabei ist, daß der Ultra eine Woche vorher kein 12 Stunden Lauf sondern ein 24 Stunden lauf war. Egal, Der Veranstalter ist sehr nett und großzügig, was die cut offs betrifft, daher gehe ich das mit viel Freude und wenig Ehrgeiz nach einer guten Zeit an.
Mein persönliches Fazit:
Dieser tolle Marathon ist immer wieder eine Freude. Das Wetter war extrem sauig und die Zeit noch etwas langsamer als letztes mal, die Freude war dennoch wieder enorm.
29.-30.09.2012 11   5 106,53 km Erster Helenensee 24 Stunden Ultramarathon
Mein erster 100 km Lauf

Wieder ein Helenen Ultra. Dieses Mal aber 24 Stunden statt 12 Stunden. Dieser Lauf mit all seinen Widrigkeiten, vorallem der feucht kalten übermüdeten Nacht war eine echte Erfahrung fürÄ's Leben. Wieder mal ist eine neue Hürde genommen: Die 100 km sind geschafft. Vielen herzlichen Dank an Andrea aus Berlin, die mich hier durch die Nacht gebracht hat und mir enorm geholfen hat, dieses Event zu meinem ersten 100 km Lauf zu machen.
04.08.2012 10 6   42,195 km Fernsehturm Marathon in Porta bei Michael
Auf den Tag genau eine Woche nach dem Helenen Ultra wage ich mich an den Marathon, mit den für mich bislang meisten Höhenmetern. Das ganze war nur dadurch möglich, da der gute Michael als Veranstalter viel Geduld mit mir hatte und bei der Zielschlusszeit viel Toleranz zeigt.
Mein persönliches Fazit:
Der ganz sicher bislang schönste, wenn auch mit 910 Höhenmetern anspruchsvollste Marathon. Herausfinden wollte ich, ob es möglich ist, eine Woche nach einem Ultra einen anspruchvollen Marathon zu laufen. Nun weiß ich: Es funktioniert, aber an gute Zeiten sind für mich dabei nicht zu denken - dafür aber an Freude dabei um so mehr!
28.07.2012 9   4 58,29 km Erster Helenensee 12 h Ultramarathon
In großartiger Athmosphäre liefen wir in einer ganz tollen Gruppe guter Freunde an diesem Tag ganz gemütlich den vermutlich ersten Ultramarathon im Landkreis Schaumburg
23.-24.06.12 8   3 63,86 km Run for Help, Bald Lippsringe
Einen herzlichen Dank an gute Freunde, die dieses Wochenende zu einem tollen Ereignis machten und an die Veranstalter, die mit viel Mühe ein tolles Klima geschaffen haben. Es war uns allen wieder eine große Freude, hier zu laufen.
17.05.2012 7 5   42,195 km Ein netter Mensch sagte einst:
Andere rennen in die Kneipe, wir rennen im Kreis
So geschehen am Vatertag bei Jobst am Gevattersee. Danke Jobst, auch dieser dritte Marathon, den ich bei Dir gelaufen bin, war wieder eine große Freude.
29.04.2012       31,1 km Hermannslauf von Detmold nach Bielefeld. Tolle Strecke, gute Orga, wieder ein Lauf unter ganz tollen Freunden. Einziger Nachteil: Die Strecke hätte auch 11 km länger sein dürfen. Nach gerade mal 31 km war die schöne Strecke leider schon vorbei. Wegen der kurzen Strecke auch keine M oder U Wertung in dieser Liste, dennoch ein Lauf, der empfehlenswert ist.
25.02.2012 6 4   42,195 km Bad Salzuflen Marathon
28.01.2012 5 3   42,195 km Idaturm Marathon:
822 Höhenmeter auf Marathon? Und das mir? Nee, das konnte eigentlich nicht gut gehen. Mit sehr viel Respekt ging ich an die Strecke, wissentlich, daß hier eine echte Herausforderung auf mich wartet. Langsam angegangen, riesen Freude dabei gehabt, erfolgreich gefinished. Marathon im Wettkampf Nr. 2 ist erfolgreich im Ziel :-)
26.11.2011 4 2   42,195 km Gevatterseemarathon:
Ich mache so ziemlich alles falsch, was man falsch machen kann. Zu schnell angegangen, zu wenig Regeneration vorher, zu wenig Salzzunahme beim Lauf. Eines war aber auf jeden Fall richtig: Der erste Marathon im Wettkampf ist kein dnf sondern ich habe das Ziel erreicht, wenn auch sehr erschöpft.
23.10.2011 3 2 50,00 km Erster Trainings-Ultra:
Eine Idee setzt sich durch. Ich möchte im Training nicht Marathondistanz laufen sondern genau diese überschreiten. Der erste Trainingsultra wird an diesem schönen Sonntag gelaufen. Nach den 50 km bin ich doch recht erschöpft.
18.-19.06.2011 2   1 70,680 km Run for Help, Bad Lippspringe 24 Stunden Lauf
Locker angegangen, zahlreiche Pausen eingelegt. Start Samstag, 14 Uhr. Ziel Sonntag 14 Uhr. Auch wenn es kein "echter" 24 Stundenlauf ist, so war es dennoch der erste Ultralauf (über 42,195 km) in meinem Leben.
30.04.2011 1 1   42,195 km Erster Trainings - Marathon:
Die erste Marathondistanz meines Lebens, gelaufen im Training. Ergeben hat sich das ganze mehr zufällig als geplant.

Ein kleiner Rückblick auf das Jahr 2011:

Es fällt schwer in Worte zu fassen, was sich in diesem Jahr läuferisch alles getan hat. Noch im Januar war es für mich eine erstmalige Leistung, im Training die Halbmarathonentfernung zu schaffen, kurz darauf der Bad Salzuflen "Baukasten-Marathon" mit 34 km. Immer weiter, fast in der schnelle der Zeit reihten sich die Ereignisse an:


  • Die erste Marathonentfernung im Training lief ich am 30. April 2011.

  • Der nächste Wettkampf folgte im Juni: Gemeinsam mit meiner Frau und unserm jüngsten Sohn starten wir beim RUN FOR HELP, dem 24-Stunden Lauf von Bad Lippspringe, 70,68 km erreiche ich innerhalb der 24 Stunden. Für einen 24er sicher recht wenig Kilometer, aber für mich war es zumindest der zweite Wettkampf-Lauf meines Lebens. Als Ultra werten kann ich den Lauf nicht wirklich, da ich am Samstag "nur" Marathondistanz gelaufen bin und den Rest zu den 70 km dann erst (nach Übernachtung) am folgenden Sonntag gelaufen bin, wenn auch innerhalb der 24 Stunden. Das phantastische an diesem Lauf war vorallem, viele nette Menschen aus dem Forum endlich mal persönlich kennen lernen zu dürfen.

  • In den folgenden Monaten erhöhen sich die Laufumfänge. Viele schöne Läufe gemeinsam mit meiner Frau, die ich mittlerweile mit dem "Laufvirus" anstecken konnte, sind einfach wunderbar. Ich genieße die Gemütlichkeit des Langstreckenlaufes. Es macht Freude, aber es kribbelt mal wieder.
    Nach schnelleren Läufen? Nö!
    Nach längeren Läufen in mir völlig egal welcher Geschwindigkeit? Jaaaaa :-)
    Die Marathonstrecke erscheint immer noch als so unglaublich lang, als das Längste was ich -wenn überhaupt- schaffen kann. Aber es kribbelt weiter. Eine Zahl schwebt mir immer und immer wieder in Gedanken vor, und ich möchte genau diese Zahl erreichen, zunächst im Training, bei einem gemütlichen Lauf an einem Tage am Wochenende.
    Wann? Noch in diesem Jahr!
    Die Zahl: Fünfzig

  • Eine Laufgruppe "Die Wesergebirgsläufer" mit absolut phantastischen Menschen hat sich gefunden. Es macht sehr viel Freude, mit Gleichgesinnten gemütlich langsam an Wochenenden durch das Wesergebirge zu traben. Das Ergebis ist nicht nur sehr viel Freude, sondern auch viele neue Erkenntnisse, die man aus diesem Läufen ziehen kann. Vielen Dank Euch allen.

  • Sonntag, der 23. Oktober 2011:
    Heute ist genau der Tag, an dem der Gedanke in die Realität umgesetzt werden soll. Ich habe mich auf diesen Tag mehrere Wochen vorbereitet. Mehr gedanklich, als trainingsmäßig. Das Ziel:
    Ich möchte morgens zu einem Lauf aufbrechen und bei diesem einen Lauf an diesem einen Tage die 50 km schaffen.

    Ich laufe bewusst sehr langsam, halte unterwegs immer wieder Kontakt per Mobilfunk zur Familie und zu guten Lauffreunden. Der Lauf ist heftig, aber eigentlich (zumindest auf den ersten 44 km) nicht so heftig, wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Unterschätzt hatte ich die letzten Kilometer, die extrem zäh wurden. Am Abend dieses schönen Sonntages bin ich um eine Erkenntnis schlauer: 50 km kann man (sogar ich) schaffen. Ein große Zufriedenheit stellt sich ein.
    Am 26. Februar war mein erster Wetkampf - in Bad Salzufflen, der Zweite im Juni in Bad Lippspringe. Der dritte Wettkampf sollte auch wieder an einem 26. eines Monats sein. Er war die Erfüllung ener weiteren Vision (oder eines Hirngespinstes?).

  • 26. November 2011: Der Gevatterseemarathon:
    Der mir in der Sammlung noch fehlnede Marathon sollte nun an diesem Tage erfolgen. Wir trafen uns morgens am Start. In so guter namhafter Begleitung (unter anderm Rainer Lohstroh) und bei etlichen Trainingskilometern sollte nun nichts schiefgehen an diesem Tage. Weit gefehlt. Ich hatte an alles gedacht, Flüssigkeitszufuhr, Glycose, recht ruhig angehen. Nur eins, hatte ich (obwohl ich damit schon mal Probleme hatte) übersehen: Krämpfe und die Ursache - Mineralienmangel. So gut die erste Hälfte auch lief -kaum Erschöpfung wahrzunehmen- so übel waren die Krämpfe ab km 35! Die Folge: Die Zeit völlig versaut, aber was solls. Es war der erste Marathon im Wettkampf und hier konnte ich was Erfahrungen angeht nur von profitieren.
    Zwei Sachen habe ich sicher gelernt:
    1. Ich habe den eisernen Willen, sowas zu Ende zu laufen, auch wenn es eigenltich nicht mehr geht und keinen Sinn macht.
    2. Mit Kochsalz zur rechten Zeit wäre es sicher einfacher und deutlich schneller gewesen.
    Fazit: Das Ding ist wenn auch mit übler Zeit geschafft! Den ersten Marathon konnte ich bis ins Ziel bringen.

Ich kann am heutigen Neujahrstag auf das Jahr 2011 läuferisch sicher mehr als zufrieden zurückblicken. Es war das erste Jahr in meinem Leben, in dem ich an jedem Tag gelaufen bin. Seit genau 417 Tagen laufe ich heute täglich, alleine im Jahr 2011 habe ich 2.451,42 km laufend zurückgelegt.

Ziel für 2012:
Viele lange ruhie Läufe, am besten durch Wald, Berge und an Gewässern entlang.
Frohes neues Jahr :-)





Aus dem März des Jahres 2011 stammen die folgenden Zeilen:

Noch vor einiger Zeit musste ich hier Bedenken äußern, ob es mit der Streak soweit überhaupt funktionieren wird. Nun habe ich das tägliche Laufen gefestigt und bin bald bereits ein halbes Jahr täglich laufend unterwegs. Mit großer Freude, Spaß Begeisterung, und das ganze: Täglich!


Das regelmäßige Laufen, sowie das Laufen längerer Strecken betreibe ich nun seit gerade mal einem halben Jahr, dennoch kann ich mit großer Freude und Zufriedenheit, auf das bisher Erreichte zurückblicken.

Vorallem durch die hervorragende Unterstützung guter Freunde aus dem Streakrunner Forum war es sogar möglich, im Februar in Bad Salzuflen die Strecke von 34 km im ersten Wettkampf zu absolvieren.

Mein besonderer Dank für die Unterstützung vor, während und nach dem Lauf gilt dabei den guten Freunden aus unserem Forum, vorallem Max Manroth und Michael Kohlbrok, ohne deren Unterstützung mir diese Strecke sicher nicht möglich gewesen wäre.

It's me





Ziele dieser Seite:

Bei der Vielzahl von durchaus guten Seiten zum Thema Laufen, die es im Internet bereits gibt, bedarf es sicherlich eines triftigen Grundes, dem eine weitere hinzuzufügen. Daher hier eine Erläuterung des Sinn und Zweck dieser Seite:

  • Laufen als spaßbringende Freizeitbeschäftigung darstellen
  • Oft wird im Zusammenhang mit Laufen immer wieder erwähnt: "gesund, gutes Training, gut zum Abnehmen..."
    Kurz gesagt: Das übliche, was man immer so hört. Sicherlich sind das wichtige Aspekte, viel wichtiger ist mir aber dabei der Spaß an der Freizeitbeschäftigung Laufen. Gerade dieser Punkt ist vielen Menschen offensichtlich überhaupt nicht bewusst.

  • Präsentation von Laufstrecken in und um Rinteln an der Weser
  • Rinteln im Schaumburger Land bietet interessante Bedingungen für Freizeitsport im Freien. Sowohl die schönen Wege durch den Schaumburger Wald, die auch ohne herheblichen Kraftaufwand mal eine Bergüberquerung zulassen, da der Höhenunterschied einfachnie so extrem ist, wie aber auch die zahlreischen Rad / Wanderwege im flachen Land bieten viele Möglichkeiten, die bislang noch nicht sehr ausgiebig im Internet dokumentiert sind.

  • Zukunftsplanungen für diese Seite:

    • Gästebuch

    • Hilfe und Tips für Einsteiger

    • Dokumentierte Laufstrecken der Region


Viel Spaß beim Stöbern auf der Seite